Innovatives Schweißen im Apparate- und Rohrleitungsbau

14.02.2013, 18.00 Uhr in der SLV Mannheim

Innovatives Schweißen im Apparate- und Rohrleitungsbau

Praxisnaher Vortrag über neue Technologien - effektiver MIG/MAG- und WIG-Schweißen –

Referent:
Hassan Lakhnati, IWS,
EWM HIGHTEC WELDING GmbH,
Mündersbach

Innovatives Schweißen im Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbau – manuell und mechanisiert

Das Schweißen im Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbau ist bislang meist sehr aufwendig und damit kostenintensiv. Herausforderungen sind langsame Schweißgeschwindigkeiten durch das aus Sicherheitsgründen angewandte WIG-Verfahren, das Schweißen der Füll- und Decklagen mit Elektroden und das auf der Baustelle teilweise schwierige manuelle Verschweißen. Mit dem Schweißprozess „pipeSolution“ hat EWM einen technologischen Ansatz entwickelt, der neue Dimensionen beim Schweißen von Rohrleitungen und Behältern eröffnet. Das Verfahren basiert auf dem Schweißprozess „coldArc“ und ist auf die besonderen Bedürfnisse des Anlagen- und Rohrleitungsbaus ausgerichtet.

Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Prozessen kommen genauso in der Vorfertigung wie am drehenden Werkstück oder auf der Baustelle zur Geltung. In Verbindung mit dem MAG-Orbital-System „pipeTruck“ lassen sich Wurzel-, Füll- und Decklagen mechanisiert schweißen. Dies ermöglicht eine viermal höhere Schweißgeschwindigkeit und Abschmelzleistung. Gleichzeitig lässt sich damit die Qualität gegenüber dem Fallnaht-Schweißen deutlich steigern. Und gegenüber dem bislang häufig praktizierten Handschweißen besticht die innovative Lösung durch Präzision sowie Reproduzierbar- und hohe Gleichmäßigkeit. Das automatisierte Verfahren ermöglicht röntgensicheres Schweißen in Zwangslagen mit einer V-Naht-Vorbereitung oder einer Tulpen-Naht mit und ohne Luftspalt. Damit erfüllt es alle wesentlichen internationalen Normen und Standards.

Fazit: Dieser energiereduzierte Schweißprozess bietet beim Schweißen im Anlagen-, Rohrleitungs- und Behälterbau WIG-Sicherheit mit MAG-Geschwindigkeit. Der Vortrag ist sehr praxisorientiert und veranschaulicht mit vielen Anwendungsbeispielen die Vorteile des innovativen Verfahrens.

 

Related Articles