Laborbesichtigung an der Hochschule Mannheim

23. April 2009, Hochschule Mannheim

Am 23. April 2009 trafen sich um 13.30 Uhr etwa 50 Mitglieder und Freunde des DVS-Bezirksverbandes Mannheim-Ludwigshafen im Vorraum der Aula der Hochschule Mannheim. In dieser soll um 16.30 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung stattfinden. Vorstandsmitglied Prof. Dr. Schinke hat sich erboten, in diesem Jahr Räumlichkeiten der Hochschule hierzu zur Verfügung zu stellen und im Vorfeld zur MV eine Exkursion durch verschiedene Labors zu organisieren und zu führen.

Hierzu wurden wir um 14.00 Uhr von Prof.Dr. Schinke begrüßt und sogleich zur Führung über den Campus abgeholt. Das erste Labor zur Besichtigung war das Exschutz-Labor mit einer gigantischen Kolonne als Versuchsaufbau. In dieser Kolonne können Stoffe und Verbindungen ähnlich einer Destille in ihre reinen Stoffe zerlegt werden. Auch wurde deutlich, welche Maßnahmen nötig sind, um Schutz vor Explosionen zu bieten. Dies macht selbst vor der Auswahl entsprechender Bodenfliesen samt Fliesenkleber nicht halt. Prof.Dr.-Ing. Trägner informierte die Besuchergruppe sachkundig und anschaulich über seine Arbeit und betonte die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Industrie und lobte die Vielseitigkeit gerade mittelständischer Unternehmen. Die Besuchergruppe setzte die Führung fort und kam so in das Institut für Produktionstechnik und Werkzeugmaschinen. Prof.Dr.-Ing. Karl Peters präsentierte die Möglichkeiten moderner CNC-gesteuerter Fräsmaschinen und die vielseitige Einsetzbarkeit von Industrierobotern. Die Besuchergruppe beobachtete fasziniert, wie ein Roboter aus einem Plastikrohling in kürzester Zeit einen VW Käfer ausfräste.

Darauf statteten die DVS-Gäste dem Virtual Reality Center einen Besuch ab. Nach dem Aufsetzen der 3D-Brillen wurde die Besuchergruppe durch die
Internationale Raumstation ISS „gebeamt“. Danach bestand die Möglichkeit, virtuell in einem John-Deere-Traktor Platz zu nehmen. Auf diese Weise kann die Praxistauglichkeit und die Bedienung dieses Gefährts bereits vor Produktionsbeginn erprobt werden. Prof. Dr.-Ing. Burbaum präsentierte diese faszinierende Reise in die Virtuelle Welt.

Zuletzt stand noch das Kompetenzzentrum Tribologie auf der Exkursionsliste. Unter diesem Fachbegriff ist die Lehre der Reibung zu verstehen. In diesen Laboren wird die Reibung von vielbewegten Maschinenbauteilen unter Verwendung von verschiedenen Schmierstoffen erforscht. Nach Auskunft von Prof.Dr.-Ing. Feinle werden selbst bei der Entwicklung von Haarshampoo Erkenntnisse aus der Tribologie verwendet, um unsere Haare geschmeidiger werden zu lassen. Nach dieser vielseitigen Exkursion durch verschiedene Labore der Hochschule Mannheim konnte die Besuchergruppe erkennen, welche Forschungsarbeit in den Instituten geleistet wird.

Hierzu sei Prof.-Dr. Schinke sowie den Leitern der jeweiligen Institute noch mal herzlich gedankt.

Nach einem Imbiss war die Besuchergruppe nun fit, um mit der Mitgliederversammlung zu beginnen.

– kh -

Links für weitere Informationen:

Institut für Produktionstechnik:
https://www.ipm.hs-mannheim.de

Virtual Reality Center:
https://www.vrc.hs-mannheim.de

Kompetenzzentrum Tribologie:
https://www.tri.hs-mannheim.de

 

Related Articles

Geschäftsstelle

c/o SLV Mannheim GmbH 
Käthe-Kollwitz-Straße 19 
68169 Mannheim

Telefon: 06 21 / 30 04 - 200 
E-Mail: bv.mannheim-ludwigshafen@dvs-ba.de

Geschäftsstelle

c/o SLV Mannheim GmbH 
Käthe-Kollwitz-Straße 19 
68169 Mannheim

Telefon: 06 21 / 30 04 - 200 
E-Mail: bv.mannheim-ludwigshafen@dvs-ba.de