Reparaturschweißung – was ist alles möglich ?

2008, Reparaturschweißung – was ist alles möglich ?

Im Rahmen unserer DVS-Vortragsreihe konnte unser Vorstandsmitglied,
Hubert Gottmann, knapp 50 Teilnehmer im kleinen Hörsaal
der SLV-Mannheim begrüßen.

Dipl. Ing. E. Villinger von UTP Schweißmaterial, Bad Krozingen, zeigte anhand von komplexen Bauteilen, wie sich Materialermüdungen, bedingt durch den langjährigen Einsatz in der Produktion, auswirken können.
Zum Beispiel an einem ca. 5 m hohen Pressenständer einer 1000 t Schmiedepresse, wo zwei Lagerstellen durchgerissen waren oder ein tonnenschweres, angerissenes Zylindergehäuse eines Schmiedehammers.
Hier war, durch den wirtschaftlichen Aspekt, die weitaus schnellere Technik der Reparaturschweißung zwingend erforderlich, weil der Zeitverlust und somit Produktionsausfall bis zur Neufertigung der Bauteile immens wären.

Ein weiteres Beispiel war eine 1,5 m lange und ca. 100 kg schwere neue Räumnadel aus gehärtetem HSS – Werkzeugstahl, die an mehreren Zähnen kleinere Bearbeitungsfehler aufwies. Mit einem HSS – WIG -Stab wurden diese Stellen partiell mittels Kaltschweißung aufgeschweißt. Ohne erneute Wärmebehandlung konnte die Räumnadel nach dem Beschleifen der Schweißstellen zum Einsatz kommen. Bedingt durch den hohen Anschaffungswert von € 30.000.- kam auch hier die Reparaturschweißung zum Einsatz.
Im Anschluss daran, besprach Herr Villinger mit Hilfe von Bildern und Videos das Schweißen von einschlägig bekannten Stahlguss- und Gusseisensorten sowie hochlegierten, austenitischen Sonderwerkstoffen mit einem Einsatzbereich von 1200 ˚C, bis hin zu Nickel- bzw. Kupferbasislegierungen.

Wie schon bei den vorhergehenden Vorträgen am 17.1. in der Hochschule Mannheim mit Prof. Schmalzl über die Turbo-Aufladung sowie bei Herrn Dipl. Ing. G. Krämer, der am 14.2. in der SLV über die schweißtechnischen Normen und Begriffe referierte, erlebten wir mit Herrn Villinger wieder einen exelenten Referenten, der es verstand, seine Zuhörer mit brillantem Fachwissen zu beeindrucken.
Nach Meinung der Teilnehmer, ein insgesamt gelungenes,
schweißtechnisches Vortragsforum des DVS-Bezirksverbandes Mannheim-Ludwigshafen in diesem Jahr.

 

Related Articles

Geschäftsstelle

c/o SLV Mannheim GmbH 
Käthe-Kollwitz-Straße 19 
68169 Mannheim

Telefon: 06 21 / 30 04 - 200 
E-Mail: bv.mannheim-ludwigshafen@dvs-ba.de

Geschäftsstelle

c/o SLV Mannheim GmbH 
Käthe-Kollwitz-Straße 19 
68169 Mannheim

Telefon: 06 21 / 30 04 - 200 
E-Mail: bv.mannheim-ludwigshafen@dvs-ba.de